Italy-Bowspring-Retreat 2017

Wie kam es zu der Idee, ein einwöchiges Retreat zu gestalten? Zunächst ganz einfach: Katharina Stern, in derer Studio in Regensburg ich wieder einmal zu Gast sein durfte, trug die Idee an mich heran. Und sofort dachte ich: Ja, es ist Zeit! Es ist Zeit, den neuen Stil aus der Werkstatt unserer Studios hinaus zu setzen. Denn die Methode hat sich bewährt und darf nun in der großen Welt ihre Wege gehen.

Ein Retreat ist kein Urlaub. Es ist keine Arbeit. Es ist ein Raum, in dem jeder Teilnehmer sein Verhältnis zur Wirklichkeit prüfen und vertiefen kann. Ein Retreat gibt dir Zeit, die großen Fragen des Lebens an sich heran zu lassen: Aus welchen Quellen lebe ich, worauf hin möchte ich dieses Leben gestalten? Stelle ich die Dinge, die mir wichtig sind, nach vorn? Wie kann ich erkennen, was wirklich bedeutend ist? Wo muss ich mich wichtig nehmen, und wo mich eher zurücknehmen – auch zum Wohle anderer? Wodurch kann mein Leben in höchster Entfaltung gelingen? Echte, ehrliche Fragen enthalten schon immer ihre Antwort. Sie bahnen gewissermaßen der Antwort ihren Weg.

katharina-bastian-hd-003

Warum braucht es ein (bewegtes) Yoga, um Klarheit über sich und die Welt zu erlangen? Yoga setzt verschiedenste Mechanismen in Gang, die zum Teil erklärlich, zum Teil mystisch, d.h. geheimnisvoll sind. Offensichtlich ist, dass die Beschäftigung mit der vorliegenden, materiellen Form, dem Körper, zu einer gewissen Fokussierung zwingt. Die Komplexität der Übungen bringt es mit sich, dass der Geist sich konzentrieren muss; er muss meditieren, d.h. in die Mitte gehen. In dieser Mitte wartet existenzielle Erkenntnis. Gerade das Faszien- oder Bindegewebsyoga ist ein sehr intelligentes Yoga, das viel Anschauung der großen Zusammenhänge des Körpers lehrt. Dem Geist wird kaum eine Lücke gelassen, abzuschweifen in alltäglich Diffuses, er wird geradezu gebunden an den Ort des Geschehens auf der Yogamatte.

Man könnte auch sagen, Yoga verbrennt Karma, das sind die mitgebrachten, unserem Leben eingeschriebenen, überantworteten Dinge, die uns aber nicht eigentlich gehören. Es reinigt uns von Geschichte und Diskurs. Wir mögen uns durch die unvermeidliche Anstrengung des Yogas als Personen des Hier und Jetzt erkennen, mit den entsprechenden Möglichkeiten der Entwicklung. Der anfängliche Schweiß verwandelt sich in der Regelmäßigkeit der Praxis auf einem Retreat in süßen Balsam, an dem letztendlich keiner widerstehen kann, sich zu laben.

Yoga möchte dein Leben auf den Punkt bringen und dir authentisch die Kräfte zeigen, die urgründlich an ihm wirken. Die Körperarbeit sucht danach, bestimmte Gesetze der Körperlichkeit als Metaphern und Wirklichkeiten des Lebens selbst zu verstehen. Dynamik etwa, ist nicht nur eine Möglichkeit des Körpers – dynamisch ist das Leben. So wie wir Leichtigkeit als ein Prinzip der Bowspring-Praxis erkennen, so erfühlen wir auch das Leben in der Folge als eigentlich leicht. Eine Figur wie Crouching Cat – die zum Sprung bereite Katze – vermittelt uns die Einsicht in die Potentialität alles Seienden. So wie die Katze schon die Mauer im Blick hat, noch am Boden lauernd, so hat unser Leben immer schon den Drive (die Bahnung) auf etwas Neues und Anderes hin. Wir sind potentiell energetisch Geladene, unsere Situation transformierend und aller Anhaftung entsagend.

katharina-bastian-hd-002

 
Dieses Sommer-Retreat wird eine dichte Angelegenheit. Wir wollen versuchen, uns qua regelmäßiger Praxis und andauernder Achtsamkeit (Nahrung, Landschaft, Miteinander) uns einen weitreichenden Begriff unserer Lebendigkeit zu machen.

Es ist kein Urlaub, es ist keine Arbeit. Es ist Raum und Zeit, die dir zur Verfügung steht, deinem Leben wohlige und authentische Impulse zu versetzen. Dafür wenden wir, Katharina und ich, alle unsere Kompetenzen auf. Wir freuen uns auf dieses enorme Geschenk, mit dir arbeiten zu dürfen.

***

Für alle Details, die Unterkunft (ein ehemaliges Kloster!) und den Tagesablauf betreffend, schaut bitte auf die Homepage des Ausrichters yogadelight, worüber auch die Anmeldung geschieht. Das Retreat ist für absolut alle Interessierten offen, möglich und empfohlen. Natürlich könnt ihr bei Fragen auch mich direkt kontaktieren: