Bowspring WS Düsseldorf 20./21.10.2018 w/ Bastian

 

20./21.10.2018 Bowspring Workshop Düsseldorf mit Bastian

Anmeldung

Inspiration und Gefühl – Neue Wege im Yoga.

Den Körper in seiner (myofaszialen) Komplexität wirklich zu erreichen, braucht Einfallsreichtum und Spürsinn. Denn um tatsächlich in einen wachen Seinszustand einzutreten, müssten wir die ausgetretenen Wege unser zivilisatorischen Existenz erkennen und verlassen. Bowspring ist in der Yogawelt angetreten, einige Erweiterungen und neue Möglichkeiten, den Zusammenhang von Körper und Seele anzuschauen, auszudeuten. Im Bowspring ist der Körper ein pulsierendes Netz aus wässrigem Kollagen, welches kreuz und quer durch den Körper verläuft. Die Knochen haben ihren Halt innerhalb dieses Netzwerkes, das auf Druck- und Zugkräfte reagiert. Ist dieses Netz elastisch, ist der Körper lebendig und mit Nährstoffen versorgt. Durch immer gleiche und ähnliche Bewegungen im Alltag (und im Yoga) ist die Geschmeidigkeit, Liquidität und Elastizität des Bindegewebes, der Faszien, jedoch zunehmend eingeschränkt. In diesem Workshop werden wir viele ungesehene, überraschende und effektive Haltungen und Sequenzen kennenlernen. Bowspring gesteht dem Körper eine wichtige Rolle in der Balancierung der Lebenskräfte zu: Im Zeichen von Kreativität und Vitalität.

20.10.2018

12:30 – 14:30 Uhr Einführung in die wesentlichen Techniken. Wir schauen uns an, welche wesentlichen defaults (=standardmäßige Haltungsnormen) der Bowspring zu variieren sucht. Wir nehmen die Überstreckung der Gelenke zurück, in den Zehen, Ellenbogen und Kniekehlen etwa und bejahen die Kurvaturen unserer Wirbelsäule. Wir lassen den Gesäßmuskel aktiv aufsteigen und den oberen Rücken in Fülle erstarken. Bowspring möchte den Körper nachhaltig, ohne Abnutzungserscheinungen, stärken und dynamisieren.

15:00 – 16:30 Uhr Was ist eine natürliche Atmung? Es ist eine, die sich bewusst ist, dass der Atem kommt, geht, und wieder kommt.Wir können ihn erwarten, entlassen, und ihn insgeheim – wie Ilse Middendorf einmal sagte – zurück erwarten. Wir schauen, wie unser Atem beschaffen ist: Atmen wir viel oder wenig? Wohin atmen wir? Wie laut? Durch Nase oder Mund? Flüssig oder stockend? Kann Atmung Dehnung sein? Was, in einem spirituellen Sinne, ist eigentlich Atmung? Atmung ist Bewegung…

21.10.2018

12:30 – 14:30 Uhr Rapid Bow Flow – Und erwartet eine federnde, variantenreiche, flüssige Bowspring-Klasse. Wir erfahren, wie immer der ganze Körper tonisiert erscheint. Dadurch geraten Sprünge und Balancen kontrollierter und spielerischer zugleich. Innerhalb klarer Ansagen durch den Lehrer erlebst du eine große Freiheit, dich zu erforschen und zu erweitern. Selbst in engen Situationen bist du eingeladen zu pulsieren und zu bewegen. Bowspring ist das Gegenteil von Statik. Bowspring ist dem Element Wasser verschrieben, das überall durchdringt.

15:00 – 16:30 Uhr Auch sitzende/liegende „Haltungen“ unterliegen im Bowspring dem Prinzip Readyness. Jede Position trägt in sich die Erwartung einer Veränderung. Dabei ist entscheidend, die Wirbelsäule – durch die Kippung des Beckens nach vorn und die Freilassung des Bauches – aufzurichten. Wir twisten spiralig so divers es nur geht. Wir stretchen die Vorderseite des Körpers. Wir schweben über dem Boden, wir rollen und wippen und schwenken. Bowspring ist bis zuletzt eine Bejahung der im Körper materialisierten Existenz des schöpferischen Geistes.