Tensegrity – Spannung und Zusammenhalt

Tensegrity ist eine Wortzusammensetzung aus Tension (Spannung) und Integrity (Zusammenhalt). Der körperliche Modus scheint diesem Prinzip zu gehorchen. Die Knochen des Skeletts sind nicht aneinanander geschraubt. Vielmehr halten die sie umgebenden Bänder, Muskeln und Faszien sie in lebendiger Form. Überhaupt ist Bewegung nur möglich, weil die Knochen innerhalb dieser Struktur „schwimmen“ und somit der Körper nicht weniger nach der Art des spannungsbezüglichen Zusammenhalts funktioniert wie das Speichenrad eines Fahrrades. Ist die Leichtgängigkeit dieser komplexen Zug- und Drucksynergien verloren, etwa durch zu wenig oder zu gleichartige Bewegung oder durch ungünstige Ernährungsweisen, entsteht Schmerz.

Momentan steht ein Paradigmenwechsel in der Medizin an. Wie das Magazin GEO 2/2015 darlegt, kommt man fort von der Vorstellung eines starren Knochengerüsts, das eingerenkt werden kann. Vielmehr stellt man sich ein dynamisches Modell des Gleitens aller Teile in einem alles durchdringenden Maschenwerk aus Bindegewebe (Faszien) vor. Letzteres wird als eigenes Organ angesprochen. Es durchzieht den Körper von Kopf bis Fuß, durchzieht und umhüllt alle Organe und Muskeln.

If you google the word tensegrity you will find plenty of architectural models which represent the idea and the reality of the powers within the human body.

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.